Your browser version is outdated. We recommend that you update your browser to the latest version.

Bella freut sich über deinen Beitrag. Damit er gespeichert wird, musst du dich einloggen bevor du ihn schreibst.

Hier findest Du alle Beiträge in einer Übersicht.

Joe Fox

Veröffentlicht am 20.10.2017

Bella steigt in die Matratzen und nimmt den Kampf gegen den Giganten Joe Fox auf!

Bella fühlt, dass eine Kraft auf sie einwirkt. Doch sie weiss nicht woher diese Kraft kommt. Es ist eine gigantische Kraft und sie nennt sie Fox, Joe Fox. Joe kommt aus einer anderen Welt, die Bella (noch) nicht kennt. Die Kraft, die Joe aus unerklärlichen Gründen auf sie anwendet, lässt Bella immer wieder zweifeln und sie bringt ihr Unannehmlichkeiten verschiedenster Art. Doch es scheint, dass dies notwendig ist. Daher entscheidet sich Bella für einen Kampf, dessen Ausgang in den Sternen liegt.  

Ganzen Eintrag lesen »

Eine Reise nach Indien

Veröffentlicht am 05.10.2017

Oh Ganges!

Ursprung von Allem!

Sehnsuchtsort meiner Seele!

Lass mich in dich zurückfliessen!

(So wie ich aus dir ergossen bin.)

Umhülle mich in deinen Fluten!

Lasse mich hinabsinken in deinen Urgrund!

Dann werde ich wie eine Blume in deine Ewigkeiten schwimmen!

Bella

Ganzen Eintrag lesen »

Lilly Bad Eye

Veröffentlicht am 08.09.2017

Lilly Bad Eye muss weinen, sie ist sehr traurig. Doch Lilly hat einen Elefanten als Freund. Der Elefant hat grosse Füsse, die zeigen Lilly wie man geht und steht – und er hat zwei grosse Ohren, die hören ihre Tränen – und er hat einen Rüssel, der krault sie am Bauch. So kann Lilly auch mal wieder lachen.

Lilly Bad Eye ist froh, dass sie einen Elefanten als Freund hat.

Bella

Ganzen Eintrag lesen »

Bella versucht zu lieben und übt sich in der paradoxen Logik

Veröffentlicht am 01.09.2017

Schon seit einiger Zeit beschäftigt sich Bella mit dem „Problem“ der Liebe. Insbesondere seit sie versucht, sich in die Yogapraxis zu vertiefen, wird ihr immer mehr bewusst, dass es bei diesem „Problem“ weniger um das Objekt der Liebe, als vielmehr um das Problem der Liebesfähigkeit geht.

Als Ausgangspunkt ihrer theoretischen Betrachtung zum Thema der Liebesfähigkeit unterscheidet Bella zwischen zwei verschiedenen Arten zu lieben. Zum einen die Liebe, die mit einer Vorliebe bzw. Abneigung einhergeht und insofern immer mit einer gewissen Anhaftung an das Geliebte verbunden ist. Ich liebe Kaffee und hasse Tee oder ich liebe den Geruch dieses Mannes, während ich einen anderen Mann nicht riechen kann usw.. Zum anderen, so meint Bella, können wir eine Fähigkeit des Liebens entwickeln, die frei von einer solchen Anhaftung ist. Diese Art zu lieben scheint sich zwar in einem gewissen Sinne auch auf ein geliebtes Objekt zu richten, doch welche Rolle dieses Objekt im Liebesspiel genau spielt, liegt zunächst noch völlig im Dunkeln und wird deshalb im Folgenden zum Thema von Bella’s Überlegungen zur Liebesfähigkeit.

Ganzen Eintrag lesen »

Über Authentizität – Das zweite Selbst

Veröffentlicht am 06.08.2017

Gestern sass ich fünf Stunden beim Friseur. Ich hatte einmal wieder Zeit, einfach da zu sein, ja ich musste ganz einfach da bleiben, denn mein Kopf war über und über mit kleinen Wickerli übersäht und zudem stank ich fürchterlich nach Dauerwellenwasser. Ja genau, ich liess mir eine Dauerwelle machen, ganz viele klitzekleine Locken! Ohne schlechtes Gewissen, doch eigentlich etwas Besseres zu tun zu haben, war ich an meinen Friseurstuhl gefesselt und durfte ein Klatschheftli nach dem anderen anschauen. Wie wunderbar!

Ganzen Eintrag lesen »

Bella und die Liebe

Veröffentlicht am 08.06.2017

Bella ist überzeugt: Mut, Ehrfurcht und Hingabe führen in die Liebe zum einzigartig anderen Menschen. Darum versucht sie ein Gedicht über die Liebe zu schreiben.

Ganzen Eintrag lesen »

No Roots

Veröffentlicht am 06.06.2017

 

Bella, begegne Unruhe mit Anmut!

(Ich bin dein Leben und dein Licht!)

Ganzen Eintrag lesen »

Troubled Soul

Veröffentlicht am 23.05.2017

 

Bella weiss, es wird regnen und es wird so schnell nicht aufhören. Doch schon bevor die grosse Flut kommt schwimmt sie um ihr Leben, aus dem Anblick des Unglücks eintauchend in den Fluss dumpfer Hoffnung – Wassertemperatur 18 Grad, eigentlich zu kalt für Bella.

Ganzen Eintrag lesen »

Do I have to say the words – Do I have to tell the truth?!

Veröffentlicht am 04.05.2017

Plötzlich scheint es keinen Unterschied mehr zu geben. Die verheissungsvolle Ahnung auf eine grossartig anbrechende Zeit und die stechende Angst des bevorstehenden Falls in die Bodenlosigkeit. Aus beiden erwächst ein einziges Gefühl der Erhebung, der Glückseligkeit. Nur für einen kurzen Augenblick zwar und schon sind alle drei wieder vorbei – die beglückende Ahnung, die stechende Angst und die Gewissheit, dass es keinen Unterschied macht. Bella

Bella ist auch Marina

„Ich war wieder in Thailand, aber diesmal allein. [...] Es war unerträglich heiss, und auf der nahe gelegenen kleinen Strasse wirbelte dichter Lastwagenverkehr den Staub auf. Plötzlich merkte ich, wie hungrig ich war.

 

Ganzen Eintrag lesen »

Yoga ist Wiederholung im Guten

Veröffentlicht am 10.04.2017

Bella macht sich einmal mehr Gedanken über Wahrheit. Sie möchte wissen, wie man Wahrheit LEBT.

Ganzen Eintrag lesen »

Ans Meer

Veröffentlicht am 03.04.2017

Komm, lass uns ans Meer fahren! Bella

Ganzen Eintrag lesen »

Bella traut sich was!

Veröffentlicht am 21.03.2017

Plötzlich fallen die Schranken deiner Persönlichkeit in sich zusammen und die reine Individualität deiner Verkörperung bricht ins Licht durch. Sofort entsteht eine wundersame Einheit, denn in deiner Individuation wird die Leuchtkraft des Einen sichtbar – auch wenn es nur für einen Moment sein mag, es genügt. Dies ist der Durchbruch, der Anbruch einer wunderlichen Reise für die sich so manche Anstrengung lohnt. Denn es ist der Beginn deines letzten und wichtigsten Weges, den du nun endlich gehen kannst. Stell dir vor, es ist dein Wellenritt im grossen Strom ins reine Licht! Trau dich und geh!

Ganzen Eintrag lesen »

YogaHaus!

Veröffentlicht am 07.03.2017

 

 

Bella baut ein YogaHaus! Schritt für Schritt!

Zuerst macht sie eine Zeichnung, wie das Haus aussehen soll.

Es gefällt ihr, doch so ganz zufrieden ist sie noch nicht. Betrachten wir es als erste Skizze!

 

(Magic ist something you make, Bella)

Ganzen Eintrag lesen »

Selbstretreat - Bella's Erfahrungsbericht

Veröffentlicht am 21.02.2017

Bella macht ein Selbstretreat. Man muss dazu sagen, Bella kann manchmal sehr naiv sein. Blauäugig, wie sie tatsächlich ist, packt sie einen Koffer mit ihren schönsten (extra für diese drei Tage geshoppten) Kleidchen, malt sich ihre Zehennägel rot an (das sieht auf der Yogamatte immer gut aus) und zieht für drei Tage in die Einsamkeit. Man möchte ihr sagen, Bella, mach doch nicht immer so ein riesen Tamtam.

Ganzen Eintrag lesen »

Wehmut und Hoffnung

Veröffentlicht am 06.02.2017

Bella ist erstarrt in Gefangenschaft zwischen Wehmut und Hoffnung! Ach, was kann sie nur tun.

Ganzen Eintrag lesen »

Fokus

Veröffentlicht am 10.01.2017

 

 Fokus

Lege den Fokus immer wieder auf einen neuen Aspekt deiner Handlung –

Überlege weniger was du tust – Mache dir mehr Gedanken darüber wie du es tust!

                                                                                                                                        Bella

Ganzen Eintrag lesen »

Freigeist

Veröffentlicht am 30.12.2016

Ich hatte die totale Freiheit erfahren – ich hatte gespürt, dass mein Körper grenzenlos

war; dass Schmerz keine Rolle spielte, dass überhaupt nichts eine Rolle spielte – und

es war berauschend.

                                                                                                                        Marina Abramovic

Ganzen Eintrag lesen »

Die Suche nach dem Einen

Veröffentlicht am 15.12.2016

Lieber Bär

Du sprichst in deinem letzten Beitrag ein wichtiges und wie ich meine auch schwieriges Thema an. Ich verstehe dich gut. Doch ich glaube, um dir zu antworten, muss ich etwas ausholen. Aus meiner Sicht sind unsere Beziehungen zu anderen Menschen von einer grossen Sehnsucht getragen, die mit durchdringender Notwendigkeit jedes menschliche Leben durchzieht.

Ganzen Eintrag lesen »

Die Zufluchtnahme

Veröffentlicht am 01.12.2016

Der plötzlich erwachte Geist nimmt

Aus den Fängen der Alltäglichkeit hinaus

Zuflucht in der unbekannten Fremde

Und verweilt - verweilt

Entschlossen und voller Sehnsucht

In der seltsamen unumstösslichen Gewissheit

Das Richtige zu tun   Bella

Ganzen Eintrag lesen »

Bella hat eine Frage

Veröffentlicht am 17.08.2016

Bella war so glücklich über die zarte Verbindung, die sich zwischen ihr und dem Leben ergeben hatte. Nun, nach diesem seltsamen Abschiedsbrief des Lebens, ist sie sehr verstört und kann nicht fassen, dass ihre Bemühungen, dem Leben näher zu kommen, angeblich gar nicht dem Leben selbst galten, sondern einer Absolutheit, die dem Leben gerade entgegensteht.

Ganzen Eintrag lesen »

Hunger - Abschiedsbrief

Veröffentlicht am 08.08.2016

Bella und das Leben sind sich fremd geworden. Sie schreiben sich schon lange nicht mehr. Nun wendet sich das Leben mit einem letzten Brief an sie:

Ganzen Eintrag lesen »

DURCHBRUCH – Dieser Zusammenbruch ist der Beginn deines Durchbruchs

Veröffentlicht am 01.07.2016

Strassenkaffee – Strassenmusikant mit Cello – Bella trinkt den letzten Schluck ihres Espressos aus – der letzte und der erste sind meistens die besten, findet sie – zahlt und geht.

Ganzen Eintrag lesen »

Bella's Brief an Gott

Veröffentlicht am 22.05.2016

Bella räumt ihr Haus auf. Dabei ist ihr letzthin ein Brief an Gott in die Hände gefallen, den sie ungefähr mit elf oder zwölf Jahren im Religionsunterricht schreiben musste. Bella ist sehr berührt und auch etwas erstaunt, als sie den Brief nun wieder liest. Denn sie fühlt sich heute, nach so vielen Jahren, nicht so sehr anders als damals als Kind. Ihre Lebensstimmung hat sich nicht verändert und ihre Fragen und Zweifel, ihre Hoffnung, dass alles gut wird, scheinen sich durch ihre gelebten und noch zu lebenden Jahre zu ziehen.     

Ganzen Eintrag lesen »

Bella bleibt heute zu Hause

Veröffentlicht am 11.04.2016

Bella sitzt auf ihrem Stuhl, blickt aus dem Fenster und macht sich Gedanken über ihr Leben. Geh die Sache spielerisch an, erinnere dich an das was dich als Kind glücklich gemacht hat und nimm dieses Kind jetzt ernst in deinen Handlungen.

Ganzen Eintrag lesen »

Bella’s Traum

Veröffentlicht am 25.02.2016

Wenn ich Bella wäre, würde ich mir die Haare kurz schneiden und ich würde Wein trinken und Reis essen.

Ganzen Eintrag lesen »