Your browser version is outdated. We recommend that you update your browser to the latest version.

.

Yoga Nidra – die glückliche Entspannung

Yoga Nidra hat seinen Ursprung im Tantra Yoga. Er ist eine sehr wirkungsvolle Technik, die man auch als Tiefenentspannung mit innerer Bewusstheit bezeichnet. Mithilfe der tantrischen Übung „Nyasa“ lokalisiert der Übende durch die Anleitung des Lehrers bestimmte Körperteile. Mental wird die betreffende Stelle erfühlt und wahrgenommen. Muskelverspannungen können sich durch diese Übung auflösen und die Wahrnehmung wird intensiviert. Tiefer liegende emotionale und mentale Spannungen werden durch unterschiedliche Bewusstseinsübungen ausgeglichen.

Bei Yoga Nidra ziehen sich die Sinne vom Alltagsbewusstsein zurück. Durch die Übung der inneren Achtsamkeit wird der Geist empfänglich und das Bewusstsein hat die Möglichkeit sich auszudehnen.

Oft wird am Beginn und am Ende der Tiefenentspannung innerlich ein Sankalpa formuliert. Dieser Vorsatz kann dem Leben eine positive Richtung geben und die Struktur des Geistes stärken. Ein Sankalpa ist eine Hilfe, sich darüber klar zu werden, was im eigenen Leben wesentlich ist.

Yoga Nidra wird in der Rückenlage ausgeführt. Verschiedene Anleitungen zur Wahrnehmung der Körperteile, des Atems, der Gefühle und Empfindungen sowie Visualisierungen führen zum bewussten Schlaf.

 

<< zurück